27. April 2013: "Kunst macht satt" tischt im Alsteltal Einkaufs Zentrum Gourmetsuppen auf

Die diesjährige  „Kunst macht satt“-Deutschlandtour startete bei den Gourmet-Tagen im AEZ:  In der Show-Küche im Erdgeschoss servierte das Hamburger Unternehmen Küche&Co Gourmetsuppen aus regionalen, frischen und natürlichen Zutaten vom Hamburger Caterer und Bistro-Betreiber Soup City. Zwischen 11 und 15 Uhr verköstigte das „Kunst mach satt“-Team leckere Suppen an alle hungrigen Passanten für drei Euro pro Suppe. Der gesamte Verkaufserlös geht direkt an die Hamburger Obdachlosenhilfe Herz As. Den ganzen Tag über sammelten Mitarbeiter und Helfer Spenden für das Herz As und verteilten „Kunst macht satt“-Edgarkarten sowie Kühlschrankmagneten, um auf die Bedürfnisse von Obdachlosen aufmerksam zu machen.

Zusätzlich hatten Besucher die Möglichkeit, die vom Musiker und Entertainer Ross Antony gemeinsam mit sechs Künstlern gestaltete „Kunst macht satt“-Designküche zu bestaunen. Sie war ebenfalls am 27. April in einem eigens angefertigten Anhänger auf dem roten Platz direkt vor dem Haupteingang des AEZ und der Galeria Kaufhof ausgestellt.

Daniela Gronau, Senior Marketing-Managerin von Küche&Co und Projektleiterin von „Kunst macht satt“: „ Wir bedanken uns sehr beim Management des Alster Einkaufs Zentrums, das uns den Stand kostenlos zur Verfügung stellt. Ein weiteres Dankeschön geht an Soup City und alle Helfern die unser Projekt tatkräftig unterstützen."

 

Ole Plogstedt kocht in Hamburg mit!

Im Rahmen der Aktion „Kunst macht satt“ verwandelt Küche&Co am Freitag, den 28. September, den Gerhart-Hauptmann-Platz in der Hamburger City in eine große Küche: Zusammen mit dem RTL II-Fernsehkoch Ole Plogstedt („Die Kochprofis - Einsatz am Herd") und den Köchen der Obdachloseneinrichtung Herz As bekocht das Hamburger Unternehmen von 10.30 bis 17 Uhr Wohnungslose mit gesundem, frisch zubereitetem Essen - selbstverständlich kostenlos. Damit will Küche&Co und weitere Sponsoren auf die Bedürfnisse von Obdachlosen aufmerksam machen und Spenden für die Hamburger Obdachlosenhilfe Herz As sammeln. Alle frischen Zutaten und Getränke für die Kochveranstaltung werden von Edeka Struve gestiftet.

In Hamburg steht Ole Plogstedt am Herd: Der 44-jährige Besitzer des Restaurants „Olsen“ im Schanzenviertel wurde mit den „Kochprofis“ auf RTL II bekannt und gründete bereits 1993 die „Rote Gourmet Fraktion". Dort hat er sich auf das Catering von Bands wie den Toten Hosen, Jan Delay, Fettes Brot oder Rosenstolz spezialisiert. Beim Kochen für Obdachlose wird Plogstedt von drei Jung- und Hobbyköchen unterstützt, die sich auf Facebook für das Projekt beworben haben.

 

 

 

 

Herz As
Spenden
Fotos